fbpx

James Bond und der Lautsprecher im Koffer.

Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
1+
©Marvin Smith www.sinnemarv.com

Dominik Strobl hat während seines Studiums am Management Center Innsbruck ein Unternehmen gegründet.

Sein Freund und Geschäftspartner Jonathan Dornfeld hat ihn auf die Idee gebracht einen Lautsprecher in seinen Koffer zu bauen. Somit war die Idee geboren.

Jonathan baut Lautsprecher seit er 13 Jahre alt ist und Dominik hat durch das MCI seinen Unternehmergeist entfacht. Das Unternehmen der beiden heißt Strofeld, aus Strobl und Dornfeld, und weil auch einer der berüchtigsten James Bond Bösewichte einen ähnlichen Namen (Blofeld) hat. Dieses Wortspiel gab dem Unternehmen seinen Namen.

Ein Lautsprecher-Koffer von Strofeld kauft man nur einmal im Leben – da er qualitativ sehr hochwertig ist. Hier wird wirklich mit Herz, Schweiß und Blut gearbeitet.

Eines der Prachtexemplare von STROFELD ©Natália Zajačiková

Weitere exotische Lautsprecherer von Strofeld findet ihr hier -> https://www.strofeld.com/

mood_bad
  • Keine Kommentare vorhanden.
  • Du musst eingeloggt sein, um bewerten zu können.

    HILFE GESUCHT?

    Kontaktiere uns, wenn du Hilfe brauchst. Wir melden uns noch am selben Tag bei dir!

    Je mehr Details du uns nennen kannst, desto besser und schneller können wir dir helfen.